Club Basel

Soroptimist International Club Basel

Weltweit grösste Vereinigung von Serviceclubs qualifizierter, berufstätiger Frauen

 

Eine weltumspannende Stimme für die Frau
mit der Devise:
– Bewusst machen
– Stellung nehmen
– Handeln

Soroptimist International Club Basel
Gründung: 1957
Mitglieder: 43

Zusammenkunft

Quartalsweise abwechselnd Dienstag, Mittwoch, Donnerstag in der letzten Woche des Monats um 18:30 Uhr im Restaurant Schützenhaus, 4051 Basel

Agenda

 

Samstag, 7. März 2020
Swiss Soroptimist Day


13. – 15. März 2020
SnowRop Wochenende in Andermatt/Sedrun


Mittwoch, 25. März 2020
Arbeitsmeeting im Schützenhaus


Samstag, 28. März 2020
Taschenbörse


Dienstag, 28. April 2020
Meeting im Schützenhaus


Mittwoch, 27. Mai 2020
Meeting im Schützenhaus

 

Näheres

Neues aus dem Club

Swiss Soroptimist Day

 

An 09. März 2020 steht der  Swiss Soroptimist Day vor der Tür – wir bleiben diesmal inhouse – und versuchen, SIE via Social Media zu bewegen!

Spenden Sie und helfen Sie uns, das Projekt «Ist Luisa hier?» zu realisieren, so dass sich wieder mehr Frauen und Mädchen sicher fühlen können, in Basel, Baselland – in der Schweiz! Danke!

Was ist das für ein Projekt? «Ist Luisa hier»? Mit dieser codierten Frage an das Personal von Clubs und Bars erhalten Frauen diskret und schnell Hilfe bei sexuellen Belästigungen.

Warum dieses Projekt? Ein voller Club, ein aufdringlicher Mann, taxierende Blicke, abwertende Sprüche über Aussehen, Figur und Kleidung, unerwünschte Berührungen, gehören heute oft zum Nachtleben. Wenn es um sexuelle Belästigungen geht, sind die Grenzen zwischen Flirt und Übergriff oft nicht eindeutig oder werden unterschiedlich wahrgenommen. Tatsache ist, dass gemäss der im Mai 2019 erschienenen Studie von Amnesty International Schweiz, 42% der befragten Frauen sexualisierte Gewalt in Bars oder Clubs erlebt haben.

Wie funktioniert das Projekt? Mit der Einführung des Projektes am 1. November 2019 durch die Opferhilfe beider Basel, in Zusammenarbeit mit diversen Bar- und Club Betreiber*innen, wird betroffenen Frauen die Möglichkeit gegeben, sich schnell und unkompliziert Unterstützung und Hilfe zu holen.

Wer finanziert das Projekt? Für das Projekt braucht die Opferhilfe beider Basel eine Anschubfinanzierung, der Soroptimist Club Basel hat sich für eine Unterstützung ausgesprochen.

Und jetzt? Das Projekt soll in Basel und Baselland etabliert werden, dafür muss das Personal der Clubs und Bars geschult werden, es müssen Flyer auf den Toiletten angebracht werden. Wir benötigen CHF 2‘500, um weiterzumachen – Spenden Sie online via Social Media oder über unser Konto – Stichwort „Luisa“.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! C.Hösch / Kommunikation SI Club Basel

Flyer:
OPH_LU_FL-A5_Luisa

KONTO Verbindung:
Soroptimist Club Basel CH08 0900 0000 4001 7864 3 / Postfinance, 3030 Bern